Sende- und Empfangs-Molchschleusen mit Sicherheits-Schnell-Verschluss

Standard- und Sonder-Designs sind erhältlich, hier einige Möglichkeiten:

  • für den Einbau in Stahlrohrleitungen – Edelstahl oder schwarzer Stahl
  • mit Anschweissenden, oder mit Flanschanschluss
  • Design für Molche, wie Trennmolche, Reinigungsmolche, Meßmolche oder Intelligente Molche
  • Ausstattung mit Anschlüssen für Bypass, Entleerung, Entlüftung und Molchmelder
  • mit braun stahl – Bayonett-Sicherheitsverschluss Type BSV oder nach Kundenwunsch
  • erhältlich für Druckstufen bis PN 400 bar
  • Ausführungen für Nennweiten/Durchmesser bis 1400 mm DN 56″
  • erhältlich auch für zusätzliche äußere Kräfte, Axiale und Querkräfte nach Kundenanforderungen, für Lastwechsel- und Erdbebenanforderungen
  • für Temperaturbereiche von -50°C bis 200°C möglich
  • Design und Materialauswahl für Medien wie: Gas, Trink-und Abwasser, Salzwasser, Öl, Sauergas, Kerosin, Benzin, Erdgas, Propan, Butan, Äthylen, und andere
  • Stahlwerkstoffe nach EN, ASTM, API, ASME und internationalen Normen mit Abnahmeprüfzeugnissen nach EN10204-3.1 oder EN10204-3.2.
  • für den Einbau in explosionsgefährdende Bereiche ATEX Zone 1 (DGRL 94/9/EC) mit aussenliegender und demontierbarer, geprüfter Ex-Funkenstrecke nach EN 60079-0, EN 60079-1, EN 60079-31 für ATEX Zone1.
  • Stahlwerkstoffe nach EN, ASTM, API, ASME und internationalen Normen mit Abnahmeprüfzeugnissen nach EN10204-3.1 oder EN10204-3.2.

Abnahme und Prüfungen der Molchschleusen möglich nach Druckgeräterichtlinie EG-Richtlinie 97/23, TRFL (Technische Regeln für Rohrfernleitungen), EN1594, DIN 2470 Teil1, ASME Code, API, ASTM, NEN 3650-2:2012 ( Eisen voor buisleidingsystemen), AD2000 und anderen internationalen Normen und Kundenspezifikationen.

Mögliche Prüfungen: Wasserdruckprüfung, Luftdruckprüfung, Röntgenprüfung, Ultraschallprüfung, Farbeindringprüfung, Schichtdickenprüfung, Haftungsprüfung, Porenprüfung, Positive Material-Identifikationsprüfung, alle zerstörenden Schweißnahtprüfungen, Härteprüfungen und andere nach Anfrage.

Abnahme und Prüfungen der Isolierflanschenpaare nach Druckgeräterichtlinie EG-Richtlinie 97/23, TRFL (Technische Regeln für Rohrfernleitungen), EN1594, DIN 2470 Teil1, ASME Code, API, ASTM, NEN 3650-2:2012 (Eisen voor buisleidingsystemen), AD2000 und anderen internationalen Normen und Kundenspezifikationen.

Folgendes Zubehör ist erhältlich:
Molchmelder: visuelle Anzeige, oder elektrisches Signal, Molchwanne, Molchwagen, Molchhandling-Equipment, Molchkräne