Braun stahl pipe tec – Isolierflanschenpaar Type IP sind elektrisch trennende Flanschverbindungen

Standard- und Sonderausführungen sind erhältlich, hier einige Möglichkeiten:

  • für den Einbau in Stahlrohrleitungen – Edelstahl, schwarzer Stahl oder Kupfer
  • zur elektrischen Trennung der Rohrleitung innerhalb des kathodischen Korrosionsschutzes oder zur galvanischen Trennung von „Schwarz-Weiß-Verbindungen“
  • elektrische Trennung zwischen zwei Flanschen
  • vor dem Einschweißen der Flansche ist eine Demontage der Isolierteile notwendig, danach ist die Montage der Isolierteile auf der Baustelle erforderlich
  • axial kraftschlüssige Verbindung
  • für Druckstufen bis PN 250 bar möglich
  • für Nennweiten – Durchmesser von 25 mm bis 2000 mm
  • für Temperaturbereiche von -50°C bis 200°C möglich, Standardausführung von -10°C bis +50°C
  • Design und Materialauswahl für Medien möglich wie: Gas, Trink-und Abwasser, Salzwasser, Öl, Sauergas, Kerosin, Benzin, Erdgas, Propan, Butan, Äthylen, Stickstoff, und andere
  • Dichtungsysteme mit alterungsbeständigen O-Ring-Dichtungen oder Flachdichtungen, kammprofilierte Dichtungen, oder andere
  • für den trockenen, oberirdischen Einbau oder Einbau in Gebäuden
  • für den Einbau in explosionsgefährdende Bereiche ATEX Zone 1 (DGRL 94/9/EC) mit aussenliegender und demontierbarer, geprüfter Ex-Funkenstrecke nach EN 60079-0, EN 60079-1, EN 60079-31 für ATEX Zone1.
  • Stahlwerkstoffe nach EN, ASTM, API, ASME und internationalen Normen mit Abnahmeprüfzeugnissen nach EN10204-3.1 oder EN10204-3.2.

Abnahme und Prüfungen der Isolierflanschenpaare nach Druckgeräterichtlinie EG-Richtlinie 97/23, TRFL (Technische Regeln für Rohrfernleitungen), EN1594, DIN 2470 Teil1, ASME Code, API, ASTM, NEN 3650-2:2012 (Eisen voor buisleidingsystemen), AD2000 und anderen internationalen Normen und Kundenspezifikationen.

Mögliche Prüfungen:
elektrische Widerstandsprüfung, elektrische Hochspannungsprüfung

Konzeption und Realisierung in Zusammenarbeit mit unserer Partnerfirma, der Firma BraunIP.